Wohin geht der Erlös? Deine Ideen sind uns wichtig

    Der Erlös der Korkenpatenschaft
    An wen geht der Erlös

    Hallo, ich machte heute eine herbstliche Radtour bei uns durch die Rebberge. Als ich vor einigen Wochen schon hier ein Video machte, waren die Blätter noch grün und die Trauben hingen noch daran.
    Ja und heute musste ich mich richtig warm anziehen, verglichen zu vor zwei, drei Tagen, da war ich noch kurzärmlig draussen und schwitzte. So schnell ändert sich alles und man muss sich anpassen.
    So ist es auch beim Korkenbild Projekt. Wir haben uns entschieden, dass der Erlös ab sofort, Stand Mitte Oktober 2023 nicht an die Winzer und Projekte die ausschließlich für die Winzer sind geht, sondern für Projekte, die dem Wiederaufbau der gesamten Weinregion AHRtal zugutekommen.
    Der Erlös geht an Projekte für den Wiederaufbau der Weinregion AHRtal
    Als ich im August 2021 mit diesem Bild begann, waren es die zerstörten Rebflächen und die davongeschwommenen Existenzen der Winzer, die mich dazu bewogen. Es war für mich damals auch naheliegend, dass der Erlös ihnen zugutekommt. 
    Jetzt über zwei Jahre später, nach unserem letzten längeren Besuch im Ahrtal und vielen Gesprächen, haben wir uns entschieden, dass wir den Radius erweitern, wer vom Erlös dieses Korkenprojektes profitieren kann.
    Ich kann es nicht verantworten, nur weil es anfangs meine Idee war, daran festzuhalten, wenn ich sehe, dass es andere Projekte gibt, die es evt. viel nötiger haben, unterstützt zu werden. Wir möchten es mit dieser Änderung offenlassen, wen oder was wir unterstützen.
    Der Betrag, der bis Mitte Oktober 2023 eingegangen ist, der geht wie geplant an ein Projekt der Winzer.

    Erst war es ja nur ein Bild und heute ein ganzes Projekt.
    Ich wusste damals nicht, wie viele einzelne Winzer es im Ahrtal gibt, wie schnell deren Wiederaufbau vorankommt, wie es um den Wiederaufbau vieler einzelner Personen, Betrieben Institutionen, Vereinen usw. geht. Heute bin ich der Meinung, wenn es den Einzelnen nicht gut geht, kommt es das ganze Tal und so auch die Winzer zu spüren.
    Schon als ich das Korken Patenschafts Projekt aufbaute, war es mir wichtig, noch andere Bereiche im Tal mit einzubeziehen. So ist z.B. hinter jedem Korken, der die Zahl 2021 bildet, Gutscheine versteckt, aus Betrieben im Tal.
    Die drei farbigen Pixel in der rechten unteren Ecke, das ist meine Unterschrift. Beim Kauf eines solchen Korken bekommt man 5 Übernachtungen im Tal mit verschiedenen Überraschungen, damit man erfahren kann, dass es sich bereits wieder lohnt, auch mehrere Tage ins Tal zu kommen.
    Wenn später die Geschichten neben dem Bild nachgelesen werden können, möchte ich damit auch Gäste ins Tal locken und somit einen Beitrag für den gesamten Tourismus leisten.
    Wie ihr seht, mache ich mir viele Gedanken.
    Ich weiss heute noch nicht, wie viele Korken verkauft werden und auch nicht von welchem Betrag wir ausgehen können.
    Da dieses Bild ja aus so vielen einzelnen Pixeln besteht, die hoffentlich alle einen Korkenpaten bekommen, möchte ich auch jedem die Möglichkeit geben, seine Idee uns mitzuteilen, wen oder was wir beim Wiederaufbau unterstützen könnten. Wenn viele Ideen zusammenkommen, werden die Möglichkeiten vielfältiger.
    Für mich ist dieses Projekt eine Herzenssache und so möchte ich die Projekte berücksichtigen, die mein Herz berühren. Auch wenn der Weinbau für mich im Vordergrund steht, kann ich es nicht zulassen, dass Projekte, die auf Unterstützung angewiesen sind, ich nicht beachten würde. Ich weiss schon jetzt, jedem Einzelnen werde ich es nicht recht machen, aber ich versuche, dass möglichst viele begeistert sein werden.

    Ich danke Euch für Euer Vertrauen.

    Welche Projekte genau unterstützt werden, wird später hier veröffentlicht.
    Die gesamten Spenden, die verteilt werden, werden von einer unbeteiligten Person amtlich geprüft.
    Wenn Du oben das Formular ausfüllst, kannst Du uns Deine Ideen oder Anregungen deponieren, was Du vorschlägst, was unterstützenswert ist, oder wo die Not am größten ist. Im Voraus ist aber schon gesagt, dass einzelne Privatpersonen nicht berücksichtigt werden können. Das geben die Bestimmungen des Vereins nicht her.

    Wenn Du uns unten Deine Idee deponierst, kann es sein, dass wir von Projekten erfahren, die uns sonst verborgen bleiben würden.